Der 14. November in Italien

In Italien wurde zum 14. November 2012 zu einer 4 stündigen Arbeitsniederlegung aufgerufen. Dieser Aufruf fand eine recht hohe Beteiligung, der Gewerkschaftsbund „CGIL“ organisierte in mehreren Städten größere Demonstationen. Jedoch wurde der 14. November vorallem von studentischen Zusammenhängen und diversen SchülerInnenverbänden zu einem Bildungsstreiktag genutzt, dieser fand eine sehr große Resonanz bei den Menschen. In nahezu allen Großstädten kam es daher zu Bildungsdemos, leider nicht selten gepaart mit polizeilichen Übergriffen. Hier eine Sammlung der größten Städte Italiens:

Turin: http://m2.paperblog.com/i/148/1483578/manifestazione-a-torino-scontri-e-occupazioni-L-w5rjWR.png (Fronttranspi der studentisch geprägten 14-N-Demo)

weiteres Foto: http://m2.paperblog.com/i/148/1483578/manifestazione-a-torino-scontri-e-occupazioni-L-umMUK5.png

Video der Gewerkschaftsdemo/des gewerkschaftlichen Blockes: https://www.youtube.com/watch?v=GLA9DDk9dic

Insgesamt haben sich mehr als 20.000 (lt diverser italienischer Blogger und linker Alternativmedien) an den Protesten beteiligt, die sich bis in den Abend hineingezogen haben.

Mailand: In Milano war der 14. November von einer großen Studierendendemo maßgeblich geprägt. Diese Demo soll ebenfalls eine 5-stellige Personenanzahl an Beteiligung gehabt haben. Leider griff die Bereitschaftspolizei die Spitze des „Corteo“ am Ende an, es soll zu Verletzten und diversen Festnahmen/Personalienfeststellungen gekommen sein.

Hier ein Foto des „Corteo Studenti“: http://www.ilgiorno.it/milano/cronaca/2012/11/14/802162/images/1599264-cortei.jpg

Video mit Eindrücken der Demo: https://www.youtube.com/watch?v=00SQ6aiV2_I

weiteres Video, welches den Querschnitt der Bevölkerung innerhalb der Demo gut wiedergibt: https://www.youtube.com/watch?v=UsHW1DWIqHo

Verona: Hier kam es zu einer Kundgebung der Gewerkschaften mit eher „mässiger“ Beteiligung, viele Menschen aus der norditalienischen Stadt waren zu Demos in die Umgebung gereist.

Kleines Video: https://www.youtube.com/watch?v=2Iq_SM7kP1s

Modena: https://www.youtube.com/watch?v=5qSk353ZniU (Video der Demo vor Ort mit sehr viel Beteiligung von SchülerInnen und StudentInnen, leider liegen keine Zahlen vor, sie dürften aber im 4-stelligen Bereich liegen)

Brescia: Hier kam es wohl auch zu Zusammenstößen und Polizeiprovokationen mit vereinzelten Festnahmen und Personalienfeststellungen. Auch hier war der Demozug (wenn auch nicht „nur) von den Bildungsstreikgruppen geprägt. Mehrere tausend Menschen haben sich beteiligt.

Bild: http://www.ilgiorno.it/brescia/cronaca/2012/11/14/802260/images/1599615-manifestazione.JPG

Parma: mehrere tausend Menschen mit studentischen und Schulbackground fluteten die Straßen der Innenstadt, der Demozug hatte eine sehr „spontane“ Dynamik.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=e3fhif3MlE4 (längeres Video)

Florenz: Hier kam es zu einer gemeinsamen Demonstration von GewerkschaftlerInnen, AnarchosyndikalistInnen sowie dem lokalen Bildungssteikbündnis mit sehr hoher Beteiligung im 5-stelligen Bereich. Durch die vielen, verschiedenen Gruppen wirkte der Demonstrationszug sehr bunt und aktiv.

Bild aus der Menge: http://www.firenzetoday.it/~media/base/10172889019062/manifestazione-firenze-14-novembre-1.jpg

weiteres Bild des Frontteils des großen Demonstrationszuges: http://1.citynews-firenzetoday.stgy.it/~media/base/67632506864911/corteo-1.jpg

Video, musikalisch unterlegt mit Eindrücken des Tages: https://www.youtube.com/watch?v=fzdIfwN7Utg

Genova: In der Stadt, die mitte der 2000er Jahre durch die Massenproteste gegen den G8-Gipfel im Focus der kritischen Öffentlichkeit stand, kam es ebenfalls zu Protesten im Rahmen des Streik- und Aktionstages. Ein breites Bündnis aus BasisgewerkschaftlerInnen, CGIL-Gewerkschaften, Attac-AktivistInnen sowie BildungsstreikaktivistInnen rief zu einer großen Demo auf, die Beteiligung war sehr hoch. Leider kam es am Ende wohl auch hier zu polizeilichen Provokationen und kleineren Zusammenstößen. Hier ein paar Eindrücke:

Foto des „Corteo“: http://www.mentelocale.it/images/fotogallery/full/3439-29501.jpg

weiteres Foto mit Eindruck des gewerkschaftlichen Teils der Demonstration: http://www.mentelocale.it/images/fotogallery/full/3439-29505.jpg

gut geschnittener Videobericht örtlicher Attac-AktivistInnen: http://www.youtube.com/watch?v=E1dzFDnahHo

Exakte TeilnehmerInnenzahlen wurden nicht veröffentlich, vermutlich waren es über 10.000, Medienangaben schwanken zwischen 2000 (konservative Medien und Polizeiangaben) und bis zu 20.000. Auf dem Video ist eine sehr hohe Beteiligung erkennbar.

Bologna: Im studentisch geprägten Bologna trafen mehrere Demonstrationszüge zusammen. Insgesamt lag die Beteiligung wohl ebenfalls im 5-stelligen Bereich. Speziell der Demozug der Studierenden machte „Stimmung“, auch GewerkschaftlerInnen und AnarchosyndikalistInnen riefen auf… Hier ein paar Eindrücke…

Bild der Spitze des Demozuges: http://www.ilrestodelcarlino.it/bologna/cronaca/2012/11/14/802172/images/1599799-corteo_s8.JPG

Video der Demonstration der Schüler und Studierenden: https://www.youtube.com/watch?v=BYJkvs49fbQ

weiteres Video, dieses Mal von der Demo der Basisgewerkschaften: https://www.youtube.com/watch?v=E1WOPbSecVo

Livorno: Demonstration mit mehreren hundert TeilnehmerInnen, vermutlich eine Spontandemo..

Video: https://www.youtube.com/watch?v=XtiCCPFuVec

Ancona: In der ostitalienischen Stadt gab es sowohl eine Demo von studentischen Kollektiven wie eine GewerkschaftlerInnendemo, die am Ende zusammen eine Abschlußkundgebung abhielten. Mehrere Tausend Menschen waren auf den Straßen.

Hier ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=fio3qsqveUA

Rom: In der Hauptstadt war der 14. November geprägt von einer Großdemonstration sowie (später) einigen Zusammenstößen und Provokationen durch die Polizei. Durch diese Ausschreitungen wurden einige Menschen verletzt (vorallem durch Knüppeleinsätze), dazu kamen mehrere Festnahmen.
Die Demonstration verlief bis zu den Polizeiangriffen am Ende aber friedlich und hatte eine beeindruckende Größe. Es schien so, als ob nahezu sämtliche Schulen Roms und viele Studierende im Streik gewesen sind, „Unterstützung“ kam noch von GewerkschafterInnen und Autonomen.
Hier einige Bilder der Großdemo: http://www.giornalettismo.com/wp-content/uploads/2012/11/studenti-roma1.jpg

weiteres Bild, stammt von vom studentisch-schülerischen Teil der Demo: http://farm9.staticflickr.com/8487/8189195656_9c565c3ce1_z.jpg

Videos: https://www.youtube.com/watch?v=mUgZ5SjKDL8 (hier sieht mensch die Größe der Demo)

weiteres Video: https://www.youtube.com/watch?v=krU1zwh4JnA (Videospielerei, zeigt jedoch die Größde und Masse der Demo)

Video eines Zusammenstoßes von Teilen des studentischen Corteo mit einer Polizeihundertschaft, aus der widerum Zivilpolizisten durch besondere Brutalität auffallen: https://www.youtube.com/watch?v=xNJjNS3bNxg

Insgesamt waren wohl weit über 50.000 Menschen in Rom auf der Straße. Angekündigt war wohl auch eine Provokation von Nazis aus dem Umfeld des „Casapound“, jedoch befolgten wohl nur wenige Faschos deren Aufruf, die Großdemonstration zu „stören“, so dass es keine direkten Zusammenstöße zwischen der großen #14N-Demonstration und der Nazidemo kam. In Italien kommt es, in den größeren Städten an Tagen mit größerer Mobilisierung, immer wieder mal zu agressiven Auftritten von Casapound-FaschistInnen gegenüber linken und basisorientierten Demonstrationszügen.

Napoli: Hier fand die Mobilisierung eine besonders hohe Resonanz, gut und gerne 40.000 Menschen fluteten die Straßen von Napoli. Der Demozug war laut, stimmungsvoll und verhielt sich friedlich, trotz polizeilicher Provokationen am Ende der Demo.

Ein paar Bilder: http://2.citynews-napolitoday.stgy.it/~media/base/4123945664121/corteo-studenti-napoli-2.jpg

http://3.citynews-napolitoday.stgy.it/~media/base/51155125470133/corteo-studenti-napoli-4.jpg (die bunten Schilde sind nicht bloß Schilder für die Demo mit Aussage sondern werden, wie in Italien bei Demos mit linkem Hintergrund nicht unüblich als Schutz vor Polizeiangriffen auf die Demospitze verwendet)

Videos: https://www.youtube.com/watch?v=5Q2acxC8Evw

https://www.youtube.com/watch?v=ovGE4Ft68DM (hier sieht mensch die Größe der Demo gut, da der/die FilmerIn quasi versucht, den gesamten Demozug an sich vorbeiziehen zu lassen)

Palermo: In Palermo kam es, aufgrund eines ursprünglichen Generalstreikaufrufs zum 16.11. 2012, welcher dann aber auch auf den 14. November gelegt worden ist, zur großen Demo. Viele Tausend Menschen zog es auch hier auf die Straße, generell war die Beteiligung in Süditalien besonders aufällig hoch.

Hier ein Video der Demonstration: https://www.youtube.com/watch?v=h4wP7ApOhTY

Neben den hier aufgeführten Städten gab es in zahlreichen weiteren, auch kleineren Städten in Italien Demonstrationen im Zusammenhang mit dem Aufrud zum 14. November. Diese waren ebenfalls oftmals studentisch oder schülerisch geprägt. Der 14. November war in Italien durch die zahllosen Mobilisierungen mit bildungspolitischem Hintergrund einer der größten Bildungsstreiks der letzten Jahre.