European Strike am 14. November - Auch in Düsseldorf Comments http://14Nduesseldorf.blogsport.de Tue, 16 Jul 2019 05:43:21 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: x. http://14Nduesseldorf.blogsport.de/2012/11/10/konkretere-infos-ueber-aktionen-in-deutschland/#comment-13 Wed, 14 Nov 2012 09:51:19 +0000 http://14Nduesseldorf.blogsport.de/2012/11/10/konkretere-infos-ueber-aktionen-in-deutschland/#comment-13 weitere termine: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=26386.0 weitere termine: http://www.chefduzen.de/index.php?topic=26386.0

]]>
by: Administrator http://14Nduesseldorf.blogsport.de/2012/11/07/8/#comment-7 Thu, 08 Nov 2012 02:17:41 +0000 http://14Nduesseldorf.blogsport.de/2012/11/07/8/#comment-7 Hier eins der Flyer-Motive von 14N in Düsseldorf: <img src="http://img31.imageshack.us/img31/6062/n14flyerfront4.jpg" alt="" /> Und dazu noch die Text-Rückseite: <img src="http://img689.imageshack.us/img689/7859/n14flyerbackremake.jpg" alt="" /> Dieser Flyer stammt von Occupy Düsseldorf. Weitere Flyer folgen, sobald vorhanden! Hier eins der Flyer-Motive von 14N in Düsseldorf:

Und dazu noch die Text-Rückseite:

Dieser Flyer stammt von Occupy Düsseldorf.
Weitere Flyer folgen, sobald vorhanden!

]]>
by: Administrator http://14Nduesseldorf.blogsport.de/2012/10/29/erster-eintrag/#comment-6 Thu, 08 Nov 2012 02:10:20 +0000 http://14Nduesseldorf.blogsport.de/2012/10/29/erster-eintrag/#comment-6 Tja Ano, ich finde deine Idee, bekannte Künstler (die Sozialkritische Lieder haben) auf Demos/Kundgebungen einzuladen, auch klasse. Wir haben das (mit Occupy Düsseldorf) einigemale versucht und leider meistens ohne Erfolg. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wirklich woran das liegt? Angst *bürgerliche* Fans zuverlieren?! Machen die Plattenlabels/Musikindustrie druck?! Oder sind sozialkritische Texte letztendlich nur Zweck zum Geld verdienen?! Who knows?! Aber da auch ich Musik für sehr wichtig auf Kundgebungen/Demos halte, sollten wir vermehrt mit Lokalen Bands/KünstlerInnen in Kontakt treten, die ähnlich *Ticken*! Zum 14.November könnte sich das allerdings als recht schwierig erweisen. Immerhin hat glaube ich niemand damit gerechnet, dass sich der 14.November in Düsseldorf doch noch so groß entwickeln würde. Aber ich hoffe, dass das gegründete Bündnis in Düsseldorf Zukunft hat und der 14.November nicht die einzige gemeinsame Aktion sein wird! Sollten das hier Bands/KünstlerInnen aus Düsseldorf und Umgebung lesen und Intresse haben, dann denke ich das sich sicher noch einiges spontan einrichten ließe! Soweit meine Meinung! Einer der Admins (Jens Audionaut(Facebook))! Liebe und solidarische Grüße!! :D Tja Ano,

ich finde deine Idee, bekannte Künstler (die Sozialkritische Lieder haben) auf Demos/Kundgebungen einzuladen, auch klasse. Wir haben das (mit Occupy Düsseldorf) einigemale versucht und leider meistens ohne Erfolg. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wirklich woran das liegt? Angst *bürgerliche* Fans zuverlieren?! Machen die Plattenlabels/Musikindustrie druck?! Oder sind sozialkritische Texte letztendlich nur Zweck zum Geld verdienen?! Who knows?! Aber da auch ich Musik für sehr wichtig auf Kundgebungen/Demos halte, sollten wir vermehrt mit Lokalen Bands/KünstlerInnen in Kontakt treten, die ähnlich *Ticken*! Zum 14.November könnte sich das allerdings als recht schwierig erweisen. Immerhin hat glaube ich niemand damit gerechnet, dass sich der 14.November in Düsseldorf doch noch so groß entwickeln würde. Aber ich hoffe, dass das gegründete Bündnis in Düsseldorf Zukunft hat und der 14.November nicht die einzige gemeinsame Aktion sein wird! Sollten das hier Bands/KünstlerInnen aus Düsseldorf und Umgebung lesen und Intresse haben, dann denke ich das sich sicher noch einiges spontan einrichten ließe!

Soweit meine Meinung!
Einer der Admins (Jens Audionaut(Facebook))!
Liebe und solidarische Grüße!! :D

]]>
by: Administrator http://14Nduesseldorf.blogsport.de/2012/10/29/erster-eintrag/#comment-3 Sun, 04 Nov 2012 21:03:16 +0000 http://14Nduesseldorf.blogsport.de/2012/10/29/erster-eintrag/#comment-3 Hallo, leider muss mensch schon einsehen, dass in Deutschland die Menschen lethargisch und nicht-offen für Sozialproteste sind. Andererseits wiederum spüren viele Menschen den Druck auf ihren Schultern, der um sie herum entsteht. Dies äussert sich sehr stark durch Leiharbeitsverträge, hierarchische Strukturen am Arbeitsplatz, schlechte Bezahlung oder immensen Leistungsdruck auf der einen Seite, durch die Probleme, die, gerade die erwähnte jugendliche Bevölkerung hat, äussern sich diese verschärfenden Zustände auf der anderen Seite. Speziell in Deutschland ist zu sehen, dass eine Verschärfung bei gleichzeitig größer werdender Repression (sowohl im "normalen Alltag" wie aber auch im politischen Kontext, wie die Verbote bei Blockupy im Mai zeigten) stattfindet, zusätzlich kommt aber leider, gerade in Deutschland, noch immer so ein seltsames "Vertrauen" in den Kapitalismus bei vielen Menschen vor. Und genau dieses "Vertrauen", diesen Trugschluss gilt es eben auch zu knacken. Ob dies beispielsweise durch das Aufzeigen von Folgen der aktuellen Entwicklung (in Südeuropa oder eben auch zunehmend "hier") und der Widerstände dagegen oder durch das "Entmystifizieren" dieser "uns-gehts-noch-gut"-Logik ist, sei dahingestellt bzw. gerade an besagtem Datum auch den Menschen, die etwas tun wollen, überlassen. Was das Auftreten von Musikern etc. angeht: Nunja, die Idee ist natürlich gut gemeint, nur sind gerade Musiker mit emanzipatorischen und sozialkritischen Aussagen leider durch Kulturindustrie/Musikmainstream stark in ihrer "Reichweite" geschwächt.. Aber andererseits gibts natürlich schon eine Reihe interessanter KünstlerInnen, die auf Demos und Kundgebungen mit Sicherheit auftreten können. Dies sollte in die Orgadebatten natürlich mit "einfließen".. Ansonsten noch Grüße von der/den Admins... Hallo,

leider muss mensch schon einsehen, dass in Deutschland die Menschen lethargisch und nicht-offen für Sozialproteste sind. Andererseits wiederum spüren viele Menschen den Druck auf ihren Schultern, der um sie herum entsteht. Dies äussert sich sehr stark durch Leiharbeitsverträge, hierarchische Strukturen am Arbeitsplatz, schlechte Bezahlung oder immensen Leistungsdruck auf der einen Seite, durch die Probleme, die, gerade die erwähnte jugendliche Bevölkerung hat, äussern sich diese verschärfenden Zustände auf der anderen Seite. Speziell in Deutschland ist zu sehen, dass eine Verschärfung bei gleichzeitig größer werdender Repression (sowohl im „normalen Alltag“ wie aber auch im politischen Kontext, wie die Verbote bei Blockupy im Mai zeigten) stattfindet, zusätzlich kommt aber leider, gerade in Deutschland, noch immer so ein seltsames „Vertrauen“ in den Kapitalismus bei vielen Menschen vor. Und genau dieses „Vertrauen“, diesen Trugschluss gilt es eben auch zu knacken. Ob dies beispielsweise durch das Aufzeigen von Folgen der aktuellen Entwicklung (in Südeuropa oder eben auch zunehmend „hier“) und der Widerstände dagegen oder durch das „Entmystifizieren“ dieser „uns-gehts-noch-gut“-Logik ist, sei dahingestellt bzw. gerade an besagtem Datum auch den Menschen, die etwas tun wollen, überlassen.
Was das Auftreten von Musikern etc. angeht: Nunja, die Idee ist natürlich gut gemeint, nur sind gerade Musiker mit emanzipatorischen und sozialkritischen Aussagen leider durch Kulturindustrie/Musikmainstream stark in ihrer „Reichweite“ geschwächt.. Aber andererseits gibts natürlich schon eine Reihe interessanter KünstlerInnen, die auf Demos und Kundgebungen mit Sicherheit auftreten können. Dies sollte in die Orgadebatten natürlich mit „einfließen“..

Ansonsten noch Grüße von der/den Admins…

]]>
by: Ano http://14Nduesseldorf.blogsport.de/2012/10/29/erster-eintrag/#comment-2 Sat, 03 Nov 2012 22:09:09 +0000 http://14Nduesseldorf.blogsport.de/2012/10/29/erster-eintrag/#comment-2 Die Menschen in Deutschland sin dregel recht Politisch lahm gelegt man kann die menge in deutschland nicht begeistern was ich sehr traurig finde und es wird auch nicht die mühe gemacht die menge zu begeistern gerade die jugend macht nicht mit. Es müsste für die jugendlichen atraktive möglichkeiten geben damit sie mit machen z.b sollte man berühmte sänger die von freiheit und demokratie singen einladen zu solchen veranstaltungen. Ich sehe aber keine hoffnung in den bürgern in deutschland sie sagen sich immer noch das es ihnen gut geht Die Menschen in Deutschland sin dregel recht Politisch lahm gelegt man kann die menge in deutschland nicht begeistern was ich sehr traurig finde und es wird auch nicht die mühe gemacht die menge zu begeistern gerade die jugend macht nicht mit. Es müsste für die jugendlichen atraktive möglichkeiten geben damit sie mit machen z.b sollte man berühmte sänger die von freiheit und demokratie singen einladen zu solchen veranstaltungen. Ich sehe aber keine hoffnung in den bürgern in deutschland sie sagen sich immer noch das es ihnen gut geht

]]>